Referat: „Beznau: Welche Sicherheitsdefizite verletzen zwingende Mindestvorschriften“

FullRes Hochauflösendes Video (MP4, 16:9, 1080p, 2.4GB)
FullRes Hochauflösendes Video (MP4, 4:3, 1080p, 1GB)

Am „Beznau-Hearing“ des Trinationalen Atomschutzverbands TRAS vom 24. Juni 2014 durfte ich neben einer ganzen Reihe hochkarätiger Referenten auftreten. Mein Referat behandelt die Frage, welche Art von Sicherheitsdefiziten bei Beznau zwingende, gesetzliche Mindestvorschriften verletzen. Dazu etabliert das Referat zuerst, worum es bei Nuklearer Sicherheit eigentlich geht, stellt die Systematik der Bewilligungs- und Aufsichtspraxis vor, diskutiert die Methoden der Sicherheitsüberprüfung, fragt nach den Konsequenzen ungenügender Sicherheit und analysiert schliesslich Theorie und Praxis im Falle Beznau.

Viel Vergnügen!

TRAS Beznau-Hearing: Publikum (verpixelt)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


× neun = 54